1036-rissolesmontsdegeneve.jpg
©OT Monts de Genève
Rezept

Rissoles Savoyardes

~ Dessert ~

Rissoles savoyardes

Rissoles sind kleine traditionelle Teigteilchen aus Savoyen. Sie werden mit Birnen, Äpfeln oder Quittenbrot belegt. Im regionalen Dialekt werden sie „rézules“ genannt und schmecken im Herbst und Winter bestens zum Kaffee.

Veröffentlicht am 23 Januar 2023

Ob als Nachtisch oder kleine Stärkung zwischendurch: mit Rissoles Savoyardes liegen sie immer richtig! Diese kleinen Teilchen werden an kalten Wintertagen lauwarm genossen.


Rezept für 6 Personen
Zubereitungszeit: 3 Std. 50 min
Backzeit: 15-20 min

Zutaten

– 250 g Blätterteig
– 1 kg „Rissole-Birnen“ (z. B. Varietät Marlioz)
– 150 g Zucker
– 1 Glas Wasser
– 1 Eigelb für eine schöne Goldfärbung

Anleitung

1. Schälen Sie die Früchte und würfeln Sie sie.

2. Geben Sie die Früchte in einen Topf und fügen Sie Wasser und Zucker hinzu. Lassen Sie das Obst langsam köcheln, bis ein Kompott entsteht.

3. Rollen Sie den Teig aus und schneiden Sie Rechtecke zu.

4. Geben Sie einen Klecks Kompott in die Mitte und verschließen Sie das Teilchen an den Rändern mit etwas Wasser.

5. Bestreichen Sie die Teilchen mit etwas Eigelb.

6. Backen Sie die Rissoles im Ofen bei ca. 195 Grad, bis sie goldbraun sind.

black-2516434-1920.jpg
Tipp vom Küchenchef

„Die Früchte können mit Zimt verfeinert und mit Rosinen, Orangen- oder Zitronenschale garniert werden.“

Guten Appetit!
Die Rezepte unserer

Küchenchefs

Schließen